Am 7. August 2016 fanden bei herrlichem Sommerwetter die Deutschen Berglaufmeisterschaften des Deutschen Leichtathletikverbandes im Rahmen des Tegelberglaufs in Schwangau statt. Dabei mussten auf einer Distanz von 8 km von der Talstation der Tegelberg-Seilbahn 920 Höhenmeter bis zur 1720 m hoch gelegenen Bergstation zurückgelegt werden. Vom Start in Sichtweite des Schlosses Neuschwanstein war der erste Kilometer noch recht flach. Bis Kilometer 5 wurden dann auf guten Wegen ca. 500 Höhenmeter zurückgelegt, bevor es dann auf den letzten 2 Kilometern auf felsigen Naturwegen mit vielen Stufen sehr steil und sehr anspruchsvoll wurde. Gemeldet hatten 362 Läufer und Läuferinnen für die Hauptklasse, die U20 und die Senioren-Altersklassen, darunter Erik Döhler vom TUS Rüppurr, der sich in der Altersklasse MJ U 20 Chancen auf eine vordere Platzierung ausrechnete. In der Gesamtwertung konnte Erik mit Platz 37 (45:21 min) sogar dazu beitragen, dass die Männermannschaft (3 Schnellsten eines Vereins) der LG Region Karlsruhe mit dem 4. Platz nur knapp an einer Medaille vorbeilief. In der Altersklassenwertung der stark besetzten männlichen U20 reichte Eriks Zeit sogar zum stark beachteten 5. Platz (1. Platz Stefan Knopf, PTSV Rosenheim; 43:24 min), noch vor hervorragenden Leichtathleten wie Julius Hild (Deutscher Jugendmeister Cross und 2000 m Hindernis) oder Lukas Abele (Deutscher Meister 1500 m und WM-Teilnehmer U20).


Nasse Füße …
Nasse Füße und Matsch, der bis über die Knie spritz: in diesem verregneten Sommer ist Wasser ein ständiger Begleiter der Leichtathleten und Laufsportler. Dank der guten Pflege durch die immer dienstags arbeitenden Ehrenamtlichen hat die Aschenbahn auf der TUS Platzlange mehrmals große Regenmengen gut überstanden. Und nicht nur die jugendlichen Leichtathleten können ihr „Tänzchen“ – wie Übungsleiter Volker Meier es nennt – gut gelaunt absolvieren.

Sportabzeichen beim TUS-Rüppurr
Seit vielen Jahren kann das Sportabzeichen beim TUS Rüppurr gemacht werden. Einige Vereinsmitglieder nutzen dies regelmäßig und drei TUSler wurden für Ihre Jubiläumsabzeichen geehrt: Michael Janisch für das 50. Sportabzeichen, Eberhard Misch und Volker Meier zum 40. Sportabzeichen.

Ettlinger Altstadtlauf
Am 17. Juni fand in Ettlingen der traditionsreiche Altstadtlauf statt. Am Lauf der Schüler*innen über 1.000 Meter nahmen zehn junge Leichtathleten des TUS Rüppurr teil. Bei den Schülerinnen U 12 belegte Mira Friedrich in der Zeit von 4:11 min den 9. Platz. Laria Mädche kam bei den Schülerinnen U 10 in der Zeit von 4:31 als 15. ins Ziel. Bei den Schülern U 12 erreichte Tamino Mädche in 3:35 min den 7. Platz. Gleich hinter ihm kam Julius Kramer in 3:42 min auf den 8. Platz.

Tolle Ergebnisse beim Bergsportfest in Bermersbach
Am 26. Juni fand das Bergsportfest in Bermersbach statt. Die Schüler*innen und Jugendlichen der donnerstags trainierenden Gruppe um Ralf Borowski nahm mit großem Erfolg an den dort durchgeführten Mehrkampf-Wettbewerben teil. Bei den Dreikämpfen wurden ein Kurzstreckenlauf, Weitsprung und Ballweitwurf absolviert; beim Vierkampf kam noch der Hochsprung dazu: Anne Hermann ging mit 1.763 Punkten als Siegerin aus dem Vierkampf der weiblichen Jugend in der Altersklasse U16 hervor. Sharleen Klein siegte im Vierkampf der weiblichen Jugend U 14 mit 1.702 Punkte. Dabei überwand sie im Hochsprung hervorragende 1,48 m. Mit dieser tollen Leistung qualifizierte sich Sharleen für die Baden-Württembergischen Vierkampfmeisterschaften. Im selben Vierkampf der weiblichen Jugend U 14 belegte Corinna Flier mit 1.469 Punkten den 3. Platz. Bei der männlichen Jugend der Altersklasse U 14 siegte Florian Gradwohl im Dreikampf und belegte auch im Vierkampf der Altersklasse U 14 mit 1.411 Punkte den 1. Platz. Mira Friedrich wurde im Dreikampf der weiblichen Jugend U 12 mit 1.004 Punkten Dritte. Bei den Jüngsten stand ebenfalls eine Vertreterin des TUS Rüppurr ganz oben auf dem Podest: Annika Friedrich siegte im Dreikampf der Schülerinnen U10 mit 942 Punkten. Mit vier Siegen und weiteren Podestplätzen waren die jungen Leichtathleten des TUS Rüppurr in Bermersbach ganz besonders erfolgreich.

Vereinsmeisterschaften
Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Leichtathleten fanden am 12. Juli auf der Platzanlage statt. Betreut von ihren Übungsleitern und zahlreichen Helfern galt es für die 4-8-jährigen Kinder und die 8-12-jährigen Schüler*innen einen Dreikampf aus Kurzstreckenlauf, Weitsprung und Ballwurf zu absolvieren. Die über 40 Teilnehmer*innen waren mit viel Freude und Eifer dabei. Alle gaben ihr Bestes und erzielten tolle individuelle Leistungen. Zur Belohnung erhielt jeder eine Urkunde. Das anschließende gemütliche Beisammensein, zu dem sich die jungen Sportler, ihre Eltern und die Helfer zusammenfanden, bot Gelegenheit für angeregte Plaudereien.

Titel, Podestplätze und Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften
Am 17. Juli fanden im Carl-Kaufmann-Stadion die diesjährigen Kreismeisterschaften der Kinder. Schüler*innen und Jugendlichen statt. Der TUS Rüppurr war mit zahlreichen jungen Leichtathleten dabei. Annika Friedrich erreichte die herausragenden Ergebnisse. Sie wurde in der Altersklasse W 8 (2008) mit 8,72 sec Kreismeisterin über 50 m. Zudem erzielte sie jeweils 3. Plätze im Schlagballwurf und im Weitsprung. In allen drei Disziplinen erreichte sie persönliche Bestleistungen. Sharleen Klein startete in der Altersklasse W 13 (2003). Mit der persönlichen Bestleistung von 4,69 m im Weitsprung wurde sie Vierte und über 60 m Hürden Dritte. Im Hochsprung wurde Sharleen mit der im Vergleich mit dem Wettkampf in Bermersbach noch einmal gesteigerten Höhe von 1,52 m Zweite und damit Vize-Kreismeisterin. Sie erreichte diese tolle Leistung, mit der sie ihre persönliche Bestleistung einstellte, obwohl die Kampfrichter unmittelbar vor den entscheidenden Hochsprung-Höhen den Endlauf über 75 m starteten, in dem sie Vierte wurde. Anne Hermann wurde in der Altersklasse W 14 (2002) Zweite und damit Vize-Kreismeisterin über 100 m. Sie erreichte dabei mit 13,63 sec eine persönliche Bestleistung. Auch alle anderen jungen Leichtathleten des TUS Rüppurr – Hannah Burmester, Mira Friedrich, Simon Hülsheger, Julius Kramer und Noel Krause – erzielten jeweils mit persönlichen Bestleistungen tolle Ergebnisse bei den diesjährigen Kreismeisterschaften.

Lauftreff: 3. Platz beim Fidelitas Nachtlauf
Der TUS Rüppurr Lauftreff ist nicht nur montags und donnerstags in verschiedenen Strecken- und Tempogruppen im Oberwald unterwegs, sondern nimmt auch an zahlreichen Laufveranstaltungen in der Region teil. In den letzten Wochen waren dies unter anderem der Rothaus Mudiator, der Be2Run-Lauf durch den Karlsruher Schlosspark, der Wäscherinnenlauf in Bulach, der Ettlinger Altstadtlauf, bei dem Dennis Carave in der Klasse M 30 in 44:43 min den 10. Platz belegte, sowie der Karlsruher 24-Stundenlauf für Kinderrechte.

Ganz besonders hervorzuheben ist die sehr erfolgreiche Teilnahme der gemischten Staffel des Lauftreffs beim 38. Internationalen Fidelitas Nachtlauf, der am 24. Juni stattfand. Die anspruchsvolle Strecke führte über 80,2 km mit insgesamt 1.146 m Gesamtanstieg. Gestartet wurde um 17:00 Uhr auf der Platzanlage des FC Südstern beim Dammerstock. Patricia Becker lief die 18,2 km lange erste Teilstrecke bis nach Grötzingen und übergab dort die als Staffelstab dienende Startnummer an Florian Scholl. Dieser übernahm die „Bergstrecke“ mit den meisten Steigungen, die über Jöhlingen, Wöschbach, Wilferdingen bis nach Mutschelbach führte. Dort übergab er bei Kilometer 39,2 die Startnummer an Dirk Merz. Dieser lief über Langensteinbach und Ittersbach bis nach Langenalb. Im letzten Abendlicht übergab Dirk bei Kilometer 56,9 an den Schlussläufer Tobias Scholl, der im Licht seiner Stirnlampe über Marxzell, Fischweier und Ettlingen zurück zum Stadion des FC Südstern rannte. Schon 23:23 Uhr war Tobias im Ziel. Die gemischte Staffel des TUS Rüppurr Lauftreffs lief die 80 km Bergstrecke also in der hervorragenden Gesamtzeit von 6:23:06. In der Wertung aller Staffeln erreichte das Team den 7. Platz. In der Wertung der gemischten Staffeln kamen Patricia Becker, Florian Scholl, Dirk Merz und Tobias Scholl mit ihrer tollen Leistung sogar auf den 3. Platz und erreichte damit das Siegerpodest!

Bergdorfmeile
Am 8. Juli fand rund um Hohenwettersbach zum dritten Mal die von der Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe (LGR) veranstaltete Bergdorfmeile statt. Wie deren „große Schwester“, die Karlsruher Badische Meile, führt sie über 8,8888 km, hat jedoch ein anspruchsvolles Höhenprofil.

Theo Lutz ist seit vielen Jahren auf dem Begleitfahrrad bei den Laufveranstaltungen des TUS Rüppurr dabei. Auch andere Veranstalter schätzen seine immer zuverlässige Hilfe: Bei der diesjährigen Bergdorfmeile begleitete Theo die erste Frau, Simone Ratz vom ASC Darmstadt, die in 33:37 min. siegte.

Der TUS Rüppurr Lauftreff ging bei der Bergdorfmeile mit acht Läufer*innen an den Start. Schnellster war Tobias Scholl. Er erreichte in 37:05 min das Ziel und kam damit in der Wertung der Männer auf Platz 27. Johanna Katzenberger legte die Bergdorfmeile in 44:40 min zurück, was in der Wertung der Frauen den 15. Platz bedeutete. Da Johanna auch schon bei der Badischen Meile sehr gut gelaufen war, kam sie in der Kombinations-Wertung aus beiden Wettbewerben bei den Frauen auf den ausgezeichneten 3. Platz.

Oberwaldlauf: Helfer gesucht
Am Samstag, den 15. Oktober 2016 wird der TUS Rüppurr den 30. Oberwaldlauf durchführen. Die lange Tradition spricht für den Erfolg dieser Veranstaltung. Die Strecken führen über 10 km und über 5 km. Start ist ab 14:30 Uhr vor dem Vereinsheim.

Wie bei jeder Laufveranstaltung werden auch beim diesjährigen Oberwaldlauf für die Organisation zahlreiche Helfer benötigt: Startnummernausgabe, Streckenposten, Betreuer der Läufer*innen im Ziel etc. – es gibt vielfältige Aufgaben. Wer Lust hat, an der Organisation mitzumachen, nimmt bitte Kontakt mit der Leichtathletik-Abteilung auf. Auch bitten wir wieder um Kuchenspenden für das bei unseren Gästen beliebte Kaffee-und-Kuchen-Buffet.


Bei den Deutschen Meisterschaften im Staffel-Orientierungslauf am 4. Juni im sächsischen Borstendorf konnten die Jugendlichen des TUS Rüppurr (Altersklasse 15-18) in der Besetzung Nils Lösel, Lars Maiwald und Erik Döhler überraschend die Bronzemedaille gewinnen.

Bei den deutschen Bestenkämpfen im Mannschaftswettbewerb am nächsten Tag konnten Sie sogar einen souveränen Sieg mit mehr als 15 Minuten Vorsprung erlaufen.


Vereinsmitteilungen Juni 2016

Download Ausgabe


Schüler-Hallenwettkampf in Niefern
Am 28. Februar 2016 nahmen elf junge Leichtathleten aus der dienstags trainierenden Übungsgruppe der Schülerinnen und Schüler am Hallenwettkampf in Niefern bei Pforzheim teil. Begleitet von der Übungsleiterin Monika Blenk starteten sie in verschiedenen Altersklassen und Disziplinen. Julian Siebert absolvierte in der Altersklasse U14 Hochsprung, Kugelstoß, Weitsprung und 35m-Lauf. Er musste sich gegen starke Konkurrenz beweisen und erreichte respektable Ergebnisse. Die TUS Leichtathleten der Altersklassen U10 und U 12 waren mit Maria Szekely, Theresa Hammen, Jule Krause, Elias Beck, Simon Hülsberger, Jonathan Haubold, Julius Kramer, Luisa Thomas, Hannah Burmester und Mayra Aldus dabei. Sie bildeten Teams mit Teilnehmern aus anderen Vereinen und absolvierten Mehrkämpfe aus den Wettbewerben Medizinballstoßen, Weitsprung und 30-m bzw. 35-m Lauf. Das Team der Altersklasse U10 erreichte den 4. Platz, das Team der Altersklasse U12 erreichte den 7. Platz. Maria Szekely nahm zusätzlich am Sprung-Wettbewerb „Reifenchallange“ teil, den sie in ihrer Altersklasse gewann.

Auftakt der Lauf-Wettkampf-Saison in Rastatt
Der TUS Rüppurr Lauftreff und die jungen Läuferinnen und Läufer der Mittelstreckengruppe haben auch den Winter über im Freien trainiert und starteten Anfang März mit der Teilnahme am Mercedes Benz-Lauf in Rastatt in die Wettkampfsaison 2016. Bei nasskaltem Wetter führte der Lauf über die Strecke von 10 km. Schnellster Läufer des TUS Rüppurr war Tobias Scholl, der in der Altersklasse M35 in 40:58 den 5. Platz erreichte. Felix Leuser erreichte in derselben Altersklasse in 46:34 den 24. Platz. Die Frauen des TUS Rüppurr waren genauso stark: Patricia Becker, die in der Altersklasse W35 startete, erreichte in 50:03 den 5. Platz, knapp vor Johanna Katzenberger, die in derselben Altersklasse in 51:26 Siebte wurde.

Dem Mercedes Benz-Lauf war ein Schülerlauf über 1.000 Meter angeschlossen, bei dem die beiden Teilnehmer des TUS Rüppurr hervorragende Ergebnisse erzielten. Julius Kramer (Jahrgang 2006) kam in 4:11 auf den 5. Platz. Malte Kramer (Jahrgang 2008) erreichte in 5:50 als Sechster seiner Altersgruppe das Ziel.

Der Rastatter Volkslauf war eine hervorragende Vorbereitung für das große eigene Lauf-Event des TUS Rüppurr: für den Rißnertlauf …

5 Sterne für die Organisation des Rißnertlaufs
Unser Rißnertlauf zählt überregional bei den Freunden des Laufsports zu den beliebten Frühjahrsklassikern. Am 20. März 2016 fand er zum 13. Mal statt. Die 15 km lange Hauptstrecke und eine angeschlossener 5 km-Lauf führten bei sehr gutem Laufwetter vom Vereinsheim aus durch den Oberwald. Insgesamt nahmen 499 Läuferinnen und Läufer an den beiden Wettbewerben teil.

Auch in diesem Jahr waren rund 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer dabei: Ralf Borowski leitetet das Organisationsteam. Die EDV-Erfassung und -Auswertung sowie die schnelle Veröffentlichung der Ergebnisse im Internet führte Bernd Döhler mit seinem Team perfekt durch. Weitere Helferinnen und Helfer waren bei der Ausgabe der Startnummern, als Streckenposten, als Strecken-Begleiter auf dem Fahrrad, im Zielbereich und an vielen anderen Stellen im Einsatz. Sie alle garantierten das gute Gelingen der Veranstaltung. Herzlichen Dank für das große Engagement!

Ein besonderer Dank gilt den Organisatorinnen des bei unseren Gästen stets sehr beliebten Kuchenbuffets und allen denjenigen, die dafür viele selbst gebackene Kuchen und Torten zur Verfügung gestellt haben. Dass dem Kuchenbuffet ein guter Ruf vorauseilt, belegt seine Erwähnung im diesjährigen Vorbericht, den die BNN am 10. März veröffentlichten: „Wenn’s für einen der ersten drei Plätze in der Altersklasse nicht gereicht hat, lohnt sich der Abstecher [nach Rüppurr] trotzdem. Die selbst gemachten Kuchen der Vereinsbäcker […] eignen sich als Belohnung.“ Die große, von Hella Roth zur Verfügung gestellte Torte für den teilnehmerstärksten Verein ging in diesem Jahr an die LSG Karlsruhe. Ein voller Erfolg war der erstmals durchgeführte Verkauf frisch gebackener Waffeln, die Patricia Becker spendierte.

Für den Einsatz der Helferinnen und Helfer gab es beim Rating im Internet, das der Veröffentlichung der Ergebnislisten angeschlossen ist, fünf Sterne und damit die bestmöglichste Bewertung. Ein Teilnehmer schrieb: „Super Lauf. Danke an das Orga-Team, ich war das erste Mal bei dem Wettkampf dabei und komme wieder.“

Tolle Ergebnisse
Gesamtsieger des 15-km-Laufs wurde bei den Männern Joshua Klein in 50:47. Schnellste Frau war Melina Tränkle in 54:34. Beide starten für die LG Region Karlsruhe. Vom TUS Rüppurr erreichte Eberhard Misch in 1:21:42 den hervorragenden 2. Platz bei den Senioren M75. Und Wolfgang Hansmann wurde in 1:24:35 Dritter bei den Senioren M65.

Gesamtsieger des 5-km-Laufs wurde bei den Männern Felix Wammetsberger in 15:09. Bei den Frauen siegte Sarah Hettich in 17:56. Auch die beiden Sieger der kurzen Strecke starteten für die LG Region Karlsruhe. Ihre Laufzeiten waren überragend: Wammetsberger unterbot den bisherigen, 2011 aufgestellten Streckenrekord um 40 Sekunden. Hettich lief persönliche Bestzeit und unterbot den Streckenrekord aus dem Jahr 2009 sogar um 50 Sekunden.

Florian Gradwohl, der seit zwei Jahren beim TUS Rüppurr trainiert, erreichte in der Zeit von 21:11 über die 5 km-Strecke den insgesamt 29. Platz und war damit schnellster Jugendlicher und Sieger der Klasse U14. In der Wertung der Schüler über die 5-km-Strecke erreichte der TUS Rüppurr in der Altersklasse U12 einen ausgezeichneten Doppelsieg: Tamino Mädche siegte in 22:12 vor Julius Kramer, der in 22:47 das Ziel erreichte. Von den TUS Rüppurr-Senioren ließ es sich Giselher „Bumsel“ Kolb dieses Jahr nicht nehmen, seine Laufleidenschaft zu reaktivieren und am 5-km-Lauf teilzunehmen.

Podestplatz für den Lauftreff
Zwölf Mitglieder des TUS Rüppurr Lauftreffs nahmen am diesjährigen Rißnertlauf teil, davon hatten vier für die lange Strecke gemeldet. Das herausragende Ergebnis erzielte Tobias Scholl, der über die 15-km Strecke in der Zeit von 1:01:27 insgesamt den 12. Platz belegte und in seiner Altersklasse M35 den 2. Platz errang. So gab es den ersten Podestplatz überhaupt für einen Läufer des TUS Rüppurr Lauftreffs. Felix Leuser belegte in der Klasse M35 in 1:16:52 den 9. Platz. Dennis Carave kam in 1:17:06 in der Klasse M30 auf Platz 13. Bei den Frauen W35 verpasste Johanna Katzenberger nur um wenige Sekunden das Podest. Sie wurde in sehr guten 1:17:39 Vierte der Klasse W35.

2. Saison des Lauftreffs
Mit dem Rißnertlauf feierte der am 19. März 2015 mit damals rund zwanzig Läuferinnen und Läufern gegründete TUS Rüppurr Lauftreff seinen ersten Geburtstag – und nach erfolgreicher erster Saison den Start in das zweite Jahr. Man trifft sich zu Läufen durch den Oberwald in verschiedenen Strecken- und Tempogruppen. Anfang April 2016 wurde das schon im vergangenen Jahr durchgeführte Programm für Lauf-Anfänger „von 0 auf 10.000 Meter“ neu gestartet. Rund zehn Interessenten fanden sich zum ersten Termin ein und fassten das Ziel ins Auge, am 15. Oktober 2016 beim 30. Oberwaldlauf teilzunehmen. Interessierte Anfänger und Lauf-Fortgeschrittene können jederzeit beim Lauftreff einsteigen (Termine siehe den Übungsplan).

Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften am 12. Juli
Bitte folgenden Termin vormerken: Am Dienstag, den 12. Juli finden auf der Platzanlage die diesjährigen Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften für Kinder, Schüler und Jugendliche statt. Es werden für alle Altersgruppen Dreikämpfe aus Kurzstreckenlauf, Wurf und Sprung durchgeführt. Anschließend sind alle jungen Sportler, ihre Eltern, die Übungsleiter und Meisterschafts-Helfer zu einem geselligen Beisammensein eingeladen. Näheres wird rechtzeitig bekanntgegeben.