Am  07.10.2017 fanden die Deutschen Meisterschaften im Mountainbike Orienteering (MTBO) im Erzgebirge/Sachsen statt. Die Ausrichter vom SV Sachsen 90 Werdau wählten mit dem Sportpark Rabenberg (860 m ü. NN) eine beeindruckende Einrichtung aus, die sich als Olympiastützpunkt nicht nur durch niveauvolle Unterkünfte und Gastronomie sowie viele Sporteinrichtungen auszeichnet, sondern auch durch die Lage inmitten eines steilen Waldgeländes mit 50 km Mountainbike-Trails.

Die Deutschen Meisterschaften wurden durch den gleichzeitig stattfindenden World Master Cup deutlich aufgewertet. So fanden viele Teilnehmer aus den MTBO-Hochburgen Skandinavien, Großbritannien, Frankreich, Tschechien, Slowenien, Österreich und der Schweiz den Weg auf den Rabenberg bei Johanngeorgenstadt unweit der tschechischen Grenze.

Durch die vorausgegangenen heftigen Regenfälle und eine empfindliche Kälte von nur 5° C gestalteten sich die Wettkämpfe auf Grund der vielen schlammigen Pfade und weichen Wiesenwege physisch sehr anspruchsvoll.

An den Wettkämpfen war der TUS Rüppurr mit zwei Teilnehmern vertreten, wobei auf einer Strecke von ca. 21 km und 400 Höhenmetern acht Kontrollposten anzufahren waren. Dank fehlerfreier Routenwahl wurde Uta Spehr Deutsche Meisterin in der Altersklasse D50. Durch eine starke konditionelle Leistung erreichte Bernd Döhler trotz eines Fehlers zum ersten Kontrollposten den Vizemeistertitel in der Altersklasse M60.

Mit den Deutschen Meisterschaften und einem weiteren Wettkampf am 08.10.2017 im Rahmen des Deutschlandcups fand auch die diesjährige MTBO-Bundesrangliste ihren Abschluss, in der Uta den 2. Platz belegte.


BAD WIMPFEN - Burg Guttenberg


Vereinsmitteilungen September 2017

Download Ausgabe


60 Jahre Leichtathletik-Abteilung
60 Jahre besteht die Leichtathletik-Abteilung des TUS Rüppurr. Damit gehört die Leichtathletik zu den ältesten Abteilungen unseres Vereins. Nachdem 1956 die neue Platzanlage samt Aschenbahn fertiggestellt war, wurde 1957 unter der Leitung von Hans Holder die Leichtathletik-Abteilung gegründet. Hans Holder übergab das Amt an Winfried Kutterer und dieser dann in den 1970er Jahren an Hans-Jürgen Heckenhauer, der die Leichtathleten über viele Jahre hinweg prägte und bis 2014 führte. Heute sind Thomas Stahl und Jutta Dresch Abteilungsleiter.

Dieses Jubiläum war Anlass, um am 11. Juli ein großes Fest zu feiern. Von den Gründungsmitgliedern waren Fritz Becker, Paul Wurster und Hans-Jürgen Heckenhauer mit dabei. Aber auch die ehemaligen und heute aktiven Erwachsenen und Senioren, von denen einige extra nach Karlsruhe gekommen waren, sowie zahlreiche Mitglieder der Kinder-, Schüler und Jugendleichtathletik samt ihren Eltern versammelten sich zu einem fröhlichen Fest im Pavillon der Tennis-Abteilung, die dankenswerterweise Gastfreundschaft gewährte.

Vereinsmeisterschaften 2017
Unmittelbar vor dem Jubiläumsfest fanden die diesjährigen Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften der Kinder, Schüler und Jugendlichen statt. Von den Übungsleitern geführt, absolvierten alle Altersgruppen einen Dreikampf aus Kurzstreckenlauf, Weitsprung und Ballweitwurf bzw. Kugelstoßen für die Jugendlichen. Die Ergebnisse wurden nach der Punktetabelle der Bundesjugendspiele zusammengeführt. Angefeuert von den zahlreich erschienenen Eltern, waren die 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Eifer und großem Spaß dabei. Herzlichen Dank an alle Eltern und Festgäste, die als Helfer zum Gelingen der Wettkämpfe beitrugen.

Bei den Mädchen waren die Besten ihres jeweiligen Jahrgangs: Anne Hermann (Jahrgang 2002, 1324 Punkte), Charlotte Spachholz (2003, 887), Lilli Karcher (2005, 999), Hannah Burmeister (2006, 978), Anna-Lena Joachim (2007, 721), Karla Rothe (2008, 848), Julia Rapp (2009, 622), Emilia Wittek (2010, 459), Martha Hammen (2011, 228)

Bei den Jungen waren die Besten ihres jeweiligen Jahrgangs: Elias Wirtz (Jahrgang 2004, 906 Punkte), Elias Beck (2005, 744), Julius Kramer (2006, 884), Noel Krause (2007, 762), Noel Segura (2008, 853), Hendrik Altenhöfer (2009, 278), Vincent Stute (2010, 309), Ole Burmester (2011, 287), Jakob Metzmaier (2012, 134)

Erfolgreiche Kreismeisterschaften 2017
Am 25. Juni 2017 fanden im Carl-Kaufmann Stadion in Beiertheim die diesjährigen Kreismeisterschaften der Leichtathletik statt. Vom TUS Rüppurr waren neun junge Sportlerinnen und Sportler dabei und erreichten tolle Ergebnisse:

Anne Hermann (Jahrgang 2002, Altersklasse W15) errang im Sprint über 100m in der Zeit von 13,67 sec den zweiten Platz. Tamino Mädche (2006, M11) kam im Lauf über 800 m in der Zeit von 2:52,12 min den dritten Platz. Nils Biber (2008, M9), Friedrich Bohlander (2005, M12) und Florian Gradwohl (2004, M13) nahmen an vier verschiedenen Disziplinen (Sprint/Sprung/Lauf) teil. Nils erreichte seine beste Wertung mit dem zweiten Platz im 600m-Lauf, den er in der Zeit von 2:12,19 min absolvierte. Friedrich kam im 800m-Lauf mit der Zeit von 2:53,98 min auf den vierten Platz. Und Florian erreichte im 800m-Lauf den dritten Platz in der Zeit von 2:44,59 min.

Hannah Burmester und Laura Rapp (beide 2006, W11) nahmen an drei Disziplinen teil. Hannah schaffte mit über 18 Meter beim Werfen mit dem Schlagball den dritten Platz. Laura kam im 800m-Lauf in der Zeit von 3:13,37 min auf den vierten Platz. Karla Rothe (2008, W9) war besonders erfolgreich. Sie wurde zweifache Kreismeisterin im Sprint über 50m, in dem ihre Siegerzeit tolle 8,76 sec betrug, sowie im 600m-Lauf, den sie in der Zeit von 2:15,98 min gewann. Zudem belegte sie im Weitsprung mit 3,19m den zweiten Platz. In derselben Altersklasse erreichte auch Helene Brunner den Finallauf im Sprint über 50m. In der guten Zeit von 9,04 sec kam sie auf den vierten Platz.

Der TUS Rüppurr stellte für die Kreismeisterschaften Helfer und Kampfrichter. Thomas Stahl war an einer Weitsprunganlage für die Wettkampfdurchführung zuständig. Herzlichen Dank an alle Eltern, die bei der Durchführung der Wettkämpfe halfen und vor allem die Kinder begleiteten und betreuten. Denn diese Unterstützung wirkt sich sehr positiv auf die sportlichen Erfolge der Kinder aus.

Bergsportfest in Bermersbach
Traditionell nimmt der TUS Rüppurr an den Mehrkämpfen beim Bergsportfest in Bermersbach teil, das dieses Jahr am 9. Juli stattfand. Die Dreikämpfe werden in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf/Kugelstoßen ausgetragen. Beim Vierkampf kommt noch der Hochsprung dazu. Unsere jungen Leichtathleten waren dieses Jahr in Bermersbach sehr erfolgreich: Bei der weiblichen Jugend siegte Sharleen Klein (Jahrgang 2003) mit 1931 Punkten im Vierkampf. Mira Friedrich (2006) siegte sowohl im Dreikampf (1029 Punkte) also auch im Vierkampf (1240 Punkte). Karla Rothe (2008) siegte mit 898 Punkten im Dreikampf. Helene Brunner (2008) wurde im Dreikampf mit 820 Punkten Dritte. Annika Friedrich (2008) kam im Dreikampf mit 817 Punkten auf den vierten Platz, siegte aber im Vierkampf mit insgesamt 992 Punkten.

Bei der männlichen Jugend wurde Jonathan Gradwohl (2004) im Dreikampf mit 1074 Punkten und im Vierkampf mit 1420 Punkten jeweils Zweiter. Jonathan Neukirch (2004) wurde im Dreikampf mit 869 Punkten Fünfter. Tim-Jesper Steffens (2008) belegte im Dreikampf mit 477 Punkten den dritten Platz.

Lauftreff
Dem Lauftreff schlossen sich in den letzten Monaten weitere Laufbegeisterte an. Die wettkampforientierten Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs nahmen sehr erfolgreich an zahlreichen Laufveranstaltungen in der Region teil. Genannt seien die 28. Badische Meile am 7. Mai, der 33. Internationale Schluchseelauf am 14. Mai, der 27. Philippsburger Festungslauf am 11. Juni und die 4. Bergdorfmeile, die am 14. Juli rund um Hohenwettersbach führte. Dort freute der TUS Rüppurr Lauftreff als teilnehmerstarkes Team mit über zehn Finishern über einen Sonderpreis.

Bisheriger Saisonhöhepunkt war der 37. Internationale Fidelitas Nachtlauf über 80 km, an dem der TUS Rüppurr Lauftreff am 24./25. Juni mit zwei gemischten Staffeln teilnahm. Bei großer frühsommerlicher Hitze führte die Strecke mit einem Gesamtanstieg von 1.106m vom PSK-Stadion im Dammerstock nach Grötzingen, dann nach Mutschelbach, von dort nach Langenalb und schließlich zurück ins PSK Stadion. Die erste Staffel lief in der Besetzung Patricia Becker, Dirk Merz, Florian Scholl und Tobias Scholl. Die vier erreichten das Ziel in der Zeit von 6:22:30 und belegten den hervorragenden zweiten Platz. Unser Team war gerade mal sieben Minuten langsamer als die siegreiche Staffel der LG Pfinztal und hatte eine bessere Zeit als die zweitschnellste reine Männerstaffel. Die zweite Staffel des TUS Rüppurr lief in der Besetzung Melanie Carave, Felix Leuser, Stefan Blum und Dennis Carave. Soeren Krause begleitete sie auf dem Fahrrad. Diese Staffel erreichte das Ziel nach 7:38:27 und belegte den guten 11. Platz unter den gemischten Staffeln.


 

5. und letzter Spieltag in der Bezirksliga in Ötisheim entscheidet über den Aufstieg in die Landesliga!

Nach 4 Spieltagen und 8 von 8 gewonnenen Begegnungen starteten wir hoffnungsvoll und mit Siegeswillen in den letzten Spieltag. Noch mindestens ein Spiel mussten wir für uns entscheiden, um den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen.

Unser erster und vermeintlich schwächster Gegner, der BF Gernsbach 2, bereitete uns in der Triplette erst Mal Schwierigkeiten, da wir eine Triplette an den Gegner abgeben mussten und die zweite recht knapp gewannen. Bei den Doubletten konnten wir dann punkten und entschieden 2 Partien souverän für uns, die dritte ging knapp verloren.
 
Ergebnis: 3:2

Euphorie begann sich langsam breit zu machen...